Seit 1999 bie­ten wir Sprach- und Kul­tur­rei­sen für Jugend­li­che an, um die­sen Mehr­wert des Rei­sens wei­ter­zu­ver­mit­teln. Durch unsere lang­jäh­rige Erfah­rung, die gute und wert­volle Zusam­men­ar­beit mit unse­ren Part­ner*innen vor Ort sowie die per­sön­li­che und indi­vi­du­elle Betreu­ung jeder Grup­pen­reise kön­nen wir Ihnen eine ein­zig­ar­tige Aus­wahl an hoch­qua­li­ta­ti­ven Rei­sen anbie­ten, die den Men­schen in den Mit­tel­punkt rücken und Ihren Bedürf­nis­sen und Vor­ga­ben mög­lichst genau ent­spre­chen.

Top

NEAPEL

ab €650 pro Person

Die Wiege der Pizza

Eine der ehe­mals schöns­ten Städte hat trotz ihres inzwi­schen etwas ange­schla­ge­nen Rufes sehr viel an Charme, Kul­tur und Weis­heit zu bie­ten. Von den Grie­chen gegrün­det, wurde die Stadt unter den Römern wegen ihres mil­den Kli­mas und der Schön­heit der Lage am Golf zum Gebiet von Luxus­vil­len und Erho­lung. Im Mit­tel­al­ter war Nea­pel Haupt­stadt eines König­reichs und ist heute noch die dritt­größte Stadt Ita­li­ens und UNESCO-Welt­kul­tur­erbe. Nea­pel bie­tet die Mög­lich­keit, Ita­lien von einer ganz beson­de­ren Seite ken­nen­zu­ler­nen. Abseits von chao­ti­schem Stra­ßen­trei­ben in der dicht bebau­ten Stadt kann man seine Ita­lie­nisch­kennt­nisse bes­tens auf­fri­schen oder erwei­tern. Im Museo di Capo­di­monte bestau­nen Sie nicht nur Gemälde von Bot­ti­celli oder El Greco und vie­len ande­ren, son­dern kön­nen auch den präch­ti­gen Palast, in wel­chem diese unter­ge­bracht sind, besich­ti­gen.

0 Reviews
  • Sprachschule

    Unsere Sprach­schule in Nea­pel liegt in einer ruhi­ge­ren Gegend unweit des Bahn­hofs und zeich­net sich durch ihr herz­li­ches und kom­pe­ten­tes Per­so­nal aus. Alle Leh­re­r*in­nen sind zer­ti­fi­zierte Fremd­spra­chen­leh­rer*innen und ita­lie­ni­sche Mut­ter­sprach­ler*innen.

  • Leistungen
    • Vor­be­rei­tung der Reise mit den ver­ant­wort­li­chen Leh­rer*innen
    • Hin- und Rück­flug mit Lini­en­flü­gen
    • Flug­ha­fen­ge­büh­ren und -steu­ern sowie Gepäckge­büh­ren und evtl. Treib­stoff­zu­schläge
    • Unter­brin­gung bei Gast­el­tern mit Früh­stück und Abend­es­sen
    • Werk­tags Vor­mit­tags­un­ter­richt
    • Freizeitprogramm

Ablaufplan

1
Unter­kunft
Die Gast­fa­mi­lien lie­gen groß­teils sehr nahe der Sprach­schule und haben bis heute immer sehr gute Rück­mel­dun­gen erhal­ten. Die Ver­pfle­gung wird meist mit Früh­stück oder Halb­pen­sion gebucht.
2
Frei­zeit­pro­gramm
Die Mit­ar­bei­te­r*in­nen der Schule sind auch bereits im Vor­feld äußerst bemüht alle Wün­sche der Gruppe zu erfül­len. Neben der gän­gi­gen Akti­vi­tä­ten wie Aus­flü­gen zum Vesuv oder nach Pom­peji bzw. einer Stadt­füh­rung kön­nen auch Thea­ter-Work­shops mit ita­lie­ni­schen Regis­seu­ren ange­bo­ten wer­den.

Standort

Eine der ehe­mals schöns­ten Städte hat trotz ihres inzwi­schen etwas ange­schla­ge­nen Rufes sehr viel an Charme, Kul­tur und Weis­heit zu bie­ten. Von den Grie­chen gegrün­det, wurde die Stadt unter den Römern wegen ihres mil­den Kli­mas und der Schön­heit der Lage am Golf zum Gebiet von Luxus­vil­len und Erho­lung. Im Mit­tel­al­ter war Nea­pel Haupt­stadt eines König­reichs und ist heute noch die dritt­größte Stadt Ita­li­ens und UNESCO-Welt­kul­tur­erbe. Nea­pel bie­tet die Mög­lich­keit, Ita­lien von einer ganz beson­de­ren Seite ken­nen­zu­ler­nen. Abseits von chao­ti­schem Stra­ßen­trei­ben in der dicht bebau­ten Stadt kann man seine Ita­lie­nisch­kennt­nisse bes­tens auf­fri­schen oder erwei­tern. Im Museo di Capo­di­monte bestau­nen Sie nicht nur Gemälde von Bot­ti­celli oder El Greco und vie­len ande­ren, son­dern kön­nen auch den präch­ti­gen Palast, in wel­chem diese unter­ge­bracht sind, besich­ti­gen.

Anfrage für diese Reise



ICH BIN:

LEHRER*INSCHÜLER*IN






Please prove you are human by selecting the Truck.

You don't have permission to register