Seit 1999 bie­ten wir Sprach- und Kul­tur­rei­sen für Jugend­li­che an, um die­sen Mehr­wert des Rei­sens wei­ter­zu­ver­mit­teln. Durch unsere lang­jäh­rige Erfah­rung, die gute und wert­volle Zusam­men­ar­beit mit unse­ren Part­ner*innen vor Ort sowie die per­sön­li­che und indi­vi­du­elle Betreu­ung jeder Grup­pen­reise kön­nen wir Ihnen eine ein­zig­ar­tige Aus­wahl an hoch­qua­li­ta­ti­ven Rei­sen anbie­ten, die den Men­schen in den Mit­tel­punkt rücken und Ihren Bedürf­nis­sen und Vor­ga­ben mög­lichst genau ent­spre­chen.

Top
Array ( [0] => WP_Post Object ( [ID] => 2820 [post_author] => 1 [post_date] => 2020-01-15 17:12:53 [post_date_gmt] => 2020-01-15 17:12:53 [post_content] =>

365/24 Berlin

Wer Lust auf Kul­tur und Szene hat, kann in Ber­lin aus einem fast unüber­schau­ba­ren Ange­bot wäh­len. Die Haupt­stadt Deutsch­lands ist ein Magnet für Intel­lek­tu­elle, Künst­ler*innen und Krea­tive und zu Recht eines der bedeu­tends­ten kul­tu­rel­len Zen­tren. In der ste­tig wach­sen­den Stadt gibt es unend­lich viel zu ent­de­cken. Nicht nur das Bran­den­bur­ger Tor, der Alex­an­der­platz, die Sie­ges­säule und der Tier­gar­ten sind einen Besuch wert, son­dern auch die vie­len ori­gi­nel­len Höfe, Geschäfte und Lokale. Die Anzahl an Sport­an­la­gen, Kinos, Seen und Frei­bä­dern, Museen und Gale­rien, Grill­plät­zen und Parks ist kaum zu über­bie­ten. Das Ber­li­ner Nacht­le­ben lädt mit einer aus­ge­spro­che­nen Leben­dig­keit zum Mit­fei­ern ein. Zwei­fel­los ist Ber­lin auch eine Stadt mit zwei Gesich­tern. Nach wie vor herrscht eine Kluft zwi­schen den Pracht­mei­len der Stadt­zen­tren und den Plat­ten­bau­sied­lun­gen in Mar­zahn oder Hel­lers­dorf im Osten der Stadt. Doch auch darin lie­gen der Reiz und die Authen­ti­zi­tät Ber­lins, das seine His­to­rie nicht ver­ber­gen kann oder will. Des schreck­lichs­ten Kapi­tels der deut­schen und euro­päi­schen Geschichte wird in Form des weit­läu­fi­gen und zugleich beklem­men­den Holo­caust-Mahn­mals gedacht. Beson­ders ein­drucks­voll erin­nert das Museum am Check­point Char­lie, dem ehe­ma­li­gen Grenz­über­gang, an die Tei­lung der Stadt. [post_title] => BERLIN [post_excerpt] => Wer Lust auf Kul­tur und Szene hat, kann in Ber­lin aus einem fast unüber­schau­ba­ren Ange­bot wäh­len. Die Haupt­stadt Deutsch­lands ist ein Magnet für Intel­lek­tu­elle, Künst­ler*innen und Krea­tive und zu Recht eines der bedeu­tends­ten kul­tu­rel­len Zen­tren. [post_status] => publish [comment_status] => closed [ping_status] => closed [post_password] => [post_name] => berlin [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2020-09-30 08:22:13 [post_modified_gmt] => 2020-09-30 08:22:13 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://cooltours.web-erfolg.ch/?post_type=tour-item&p=2820 [menu_order] => 4 [post_type] => tour-item [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => [price] => 310 [start_date] => 2018-03-18 [term_slug] => mitteleuropa )[1] => WP_Post Object ( [ID] => 3331 [post_author] => 1 [post_date] => 2020-07-21 12:14:36 [post_date_gmt] => 2020-07-21 12:14:36 [post_content] =>

Little Big City

Die slo­wa­ki­sche Haupt­stadt unweit der öster­rei­chi­schen Grenze ist vor allem für Grup­pen aus den angren­zen­den Bun­des­län­dern und Wien nur einen Kat­zen­sprung ent­fernt. Aber auch für Grup­pen aus ande­ren Bun­des­län­dern bie­tet sich ein Auf­ent­halt an – zum Bei­spiel in Ver­bin­dung mit einer Wien­reise. Beson­ders schön ist es, wenn man die Stre­cke von Wien nach Bra­tis­lava mit dem Schiff zurück­legt. Die Donau­auen, die größte zusam­men­hän­gende Donau­land­schaft Mit­tel­eu­ro­pas, ist ein wah­res Natur­pa­ra­dies mit sehr inter­es­san­ter Flora und Fauna. In Bra­tis­lava selbst führt ein Rund­gang durch die Alt­stadt vor­bei am Alten Rat­haus aus dem 14./​15. Jahr­hun­dert, dem baro­cken Michae­ler­tor über zahl­rei­che Palais im Barock­stil bis hin zum Mar­tins­dom. Auch moder­nere Bau­ten fin­det man im Zen­trum, wie die Neue Brü­cke, auf deren Anhöhe sich ein Restau­rant in Schei­ben­form befin­det. Ein Auf­gang zur Burg Bra­tis­lava ist fast ein Muss. Die Aus­sicht von der Burg auf die Stadt und die Donau ist die kurze Stra­paze wert, außer­dem kön­nen das His­to­ri­sche Museum inklu­sive Schatz­kam­mer besich­tigt und im Som­mer unter­halt­same Burg­spiele besucht wer­den. [post_title] => BRATISLAVA [post_excerpt] => Die slo­wa­ki­sche Haupt­stadt unweit der öster­rei­chi­schen Grenze ist vor allem für Grup­pen aus den angren­zen­den Bun­des­län­dern und Wien nur einen Kat­zen­sprung ent­fernt. Aber auch für Grup­pen aus ande­ren Bun­des­län­dern bie­tet sich ein Auf­ent­halt an. [post_status] => publish [comment_status] => closed [ping_status] => closed [post_password] => [post_name] => bratislava [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2020-09-30 08:22:53 [post_modified_gmt] => 2020-09-30 08:22:53 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://cooltours.web-erfolg.ch/?post_type=tour-item&p=3331 [menu_order] => 4 [post_type] => tour-item [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => [price] => 65 [start_date] => 2018-03-18 [term_slug] => mitteleuropa )[2] => WP_Post Object ( [ID] => 3339 [post_author] => 1 [post_date] => 2020-07-21 12:26:14 [post_date_gmt] => 2020-07-21 12:26:14 [post_content] =>

2 in 1 - Aufbruch mit Tradition

Die Haupt­stadt und größte Stadt Ungarns, wel­che einst zur Dop­pel­mon­ar­chie Öster­reich-Ungarn gehörte, hält eini­ges an Ähnlich­kei­ten zu Wien bereit. Dies betrifft die Archi­tek­tur sowie die Lebens­weise der Bewoh­ner*innen von Buda­pest. Ein Rund­gang zeigt nach wie vor glanz­volle Pracht­bau­ten und Gebäude. Von der Donau aus, die sich durch die Stadt schlän­gelt, hat man einen atem­be­rau­ben­den Blick auf Pest, Buda mit sei­nem Burg­vier­tel und vor allem auf das Unga­ri­sche Par­la­ments­ge­bäude, das ein­drucks­voll am Donau­ufer empor­ragt. Eine der größ­ten Sehens­wür­dig­kei­ten ist das Burg­vier­tel auf dem Burg­berg, wel­ches sich bei einer Füh­rung gut erkun­den lässt. Die Gebäude sind vor­wie­gend im baro­cken Stil erbaut. Im Zuge eines Spa­zier­gangs auf dem Areal kann man eini­ges erkun­den wie bei­spiels­weise den Burg­pa­last, die Mat­thi­as­kir­che und die bei Besu­cher*innen sehr beliebte Fischer­bas­tei. Dort oben kann man bei einem Kaf­fee den herr­li­chen Aus­blick auf die Stadt genie­ßen oder in den span­nen­den Unter­grund abtau­chen – ins Laby­rinth der Buda­pes­ter Burg. Span­nend ist auch der Besuch des Fel­sen­kran­ken­hau­ses, das unter­ir­di­sche Spi­tal aus dem Zwei­ten Welt­krieg, das heute ein Museum über die Geschichte des Kran­ken­hau­ses, die Ent­wick­lung der Mili­tär­me­di­zin, sowie die Instru­mente und Geräte des Zivil­schut­zes ist. [post_title] => BUDAPEST [post_excerpt] => Die Haupt­stadt und größte Stadt Ungarns, wel­che einst zur Dop­pel­mon­ar­chie Öster­reich-Ungarn gehörte, hält eini­ges an Ähnlich­kei­ten zu Wien bereit. Dies betrifft die Archi­tek­tur sowie die Lebens­weise der Bewoh­ner*innen von Buda­pest. [post_status] => publish [comment_status] => closed [ping_status] => closed [post_password] => [post_name] => budapest [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2020-09-29 09:00:51 [post_modified_gmt] => 2020-09-29 09:00:51 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://cooltours.web-erfolg.ch/?post_type=tour-item&p=3339 [menu_order] => 4 [post_type] => tour-item [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => [price] => 132 [start_date] => 2018-03-18 [term_slug] => mitteleuropa )[3] => WP_Post Object ( [ID] => 3346 [post_author] => 1 [post_date] => 2020-07-21 13:23:37 [post_date_gmt] => 2020-07-21 13:23:37 [post_content] =>

Micul Paris

Rumä­nien liegt in Süd­ost­eu­ropa am Schwar­zen Meer und zählt ca. 19,8 Mio. Ein­woh­ner*innen. Das Land beher­bergt rund 3600 Tier­ar­ten und bie­tet Natur­lieb­ha­ber*innen eine nahezu gren­zen­lose Aus­wahl an Akti­vi­tä­ten, ange­fan­gen von den 1500 Kilo­me­ter lan­gen Kar­pa­ten mit ihren Braun­bä­ren, Wöl­fen und Gäm­sen, über die idyl­li­schen Täler, die durch die Donau geformt wur­den, bis hin zum Schwar­zen Meer, das mit sei­nen Strän­den zum Ent­span­nen und Seele bau­meln las­sen ein­lädt. Die Haupt­stadt des Lan­des, Buka­rest, mit fast 1,9 Mio. Ein­woh­ner*innen und einem Bal­lungs­raum von 2,2 Mio. Men­schen, ist die acht­größte Stadt der Euro­päi­schen Union. Auf­grund des fran­zö­si­schen Ein­flus­ses in der Kul­tur und der Archi­tek­tur der Stadt, wird Buka­rest heute „Micul Paris“ – „klei­nes Paris“ genannt. Buka­rest ist das poli­ti­sche, wirt­schaft­li­che und kul­tu­relle Zen­trum Rumä­ni­ens mit einer Viel­zahl an Aus­stel­lun­gen, Museen und Ver­an­stal­tun­gen. Man­cher­orts erin­nert die Mil­lio­nen­stadt noch an die kom­mu­nis­ti­sche Vor­ge­schichte, die Buka­rest maß­geb­lich geprägt hat. Die Stadt wird von der ca. 36 Kilo­me­ter lan­gen Dâm­bo­vița durch­flos­sen; ihr Neben­fluss, die Colen­tina, bil­det im Nor­den der Stadt eine Kette von neun natür­li­chen Sumpf-Seen, die in den 1930er Jah­ren befes­tigt und in neue Park­an­la­gen inte­griert wur­den. [post_title] => BUKAREST [post_excerpt] => Rumä­nien liegt in Süd­ost­eu­ropa am Schwar­zen Meer und zählt ca. 19,8 Mio. Ein­woh­ner*innen. Das Land beher­bergt rund 3600 Tier­ar­ten und bie­tet Natur­lieb­ha­ber*innen eine nahezu gren­zen­lose Aus­wahl an Akti­vi­tä­ten. [post_status] => publish [comment_status] => closed [ping_status] => closed [post_password] => [post_name] => bukarest [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2020-09-29 08:59:17 [post_modified_gmt] => 2020-09-29 08:59:17 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://cooltours.web-erfolg.ch/?post_type=tour-item&p=3346 [menu_order] => 4 [post_type] => tour-item [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => [price] => 398 [start_date] => 2018-03-18 [term_slug] => mitteleuropa )[4] => WP_Post Object ( [ID] => 3354 [post_author] => 1 [post_date] => 2020-07-21 13:37:10 [post_date_gmt] => 2020-07-21 13:37:10 [post_content] =>

Mediterranes Flair an der Mur

Graz ist eine sehr facet­ten­rei­che und bei­nahe schon medi­ter­ran anmu­tende Stadt. Dass sie nicht nur eine öster­rei­chi­sche Kul­tur­haupt­stadt ist, wurde spä­tes­tens bei der Ver­gabe des Titels „Genuss­haupt­stadt” fest­ge­stellt. War Graz sei­ner­zeit eine prunk­volle Resi­denz der Habs­bur­ger in der Renais­sance, gilt die Stadt heute als eine leben­dige und moderne Stu­den­ten­stadt. Eine Erkun­dungs­tour unter­nimmt man am bes­ten mit auf­merk­sa­men Augen, da sich hin­ter den Häu­ser­fas­sa­den oft­mals reiz­volle und sehens­werte Innen­höfe ver­ste­cken. Die ver­win­kel­ten Gas­sen der Alt­stadt füh­ren zu ver­steck­ten Plät­zen, die der Stadt im Som­mer ein fast medi­ter­ra­nes Flair ver­lei­hen. Stadt­park und Schloss­berg bil­den das grüne Herz der Stadt und wer­den von den Bewoh­ner*innen als viel­sei­tige Erho­lungs­räume genutzt. Über­ragt wird die Stadt vom Uhr­turm, von dem man einen wei­ten Blick auf die Stadt und die umlie­gende Land­schaft hat. Einst Teil der Schloss­berg­fes­tung, wur­den der Uhr­turm und der Glo­cken­turm von den Gra­zer Bür­ger*innen frei­ge­kauft und stel­len nun zwei der Haupt­at­trak­tio­nen dar. Ein wenig außer­halb des Stadt­zen­trums fin­det man das Schloss Eggen­berg, wel­ches genauso sehens­wert und Teil des UNESCO-Welt­kul­tur­er­bes ist. Das Schloss lädt mit sei­nem idyl­li­schen Park und den majes­tä­ti­schen Pfauen zum Ver­wei­len und Ent­span­nen ein. [post_title] => GRAZ [post_excerpt] => Graz ist eine sehr facet­ten­rei­che und bei­nahe schon medi­ter­ran anmu­tende Stadt. Dass sie nicht nur eine öster­rei­chi­sche Kul­tur­haupt­stadt ist, wurde spä­tes­tens bei der Ver­gabe des Titels „Genuss­haupt­stadt” fest­ge­stellt. [post_status] => publish [comment_status] => closed [ping_status] => closed [post_password] => [post_name] => graz [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2020-09-03 10:48:40 [post_modified_gmt] => 2020-09-03 10:48:40 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://cooltours.web-erfolg.ch/?post_type=tour-item&p=3354 [menu_order] => 4 [post_type] => tour-item [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => [price] => 215 [start_date] => 2018-03-18 [term_slug] => mitteleuropa )[5] => WP_Post Object ( [ID] => 3361 [post_author] => 1 [post_date] => 2020-07-21 13:46:40 [post_date_gmt] => 2020-07-21 13:46:40 [post_content] =>

Das Tor zur Welt

Die Han­se­stadt Ham­burg, nach Ber­lin die größte Stadt Deutsch­lands, wird auch „das Tor zur Welt” genannt. Die Stadt am Mün­dungs­trich­ter der Elbe, die auch ein eige­nes Bun­des­land ist, ist ein bedeu­ten­der Hafen- und Han­dels­platz in Europa. Die Uni­ver­si­tät und die Viel­zahl von Stu­dien- und Musik­häu­sern machen Ham­burg zu einem kul­tu­rel­len Zen­trum Nord­deutsch­lands. Obwohl die Elb­me­tro­pole eine bedeu­tende Busi­ness­stadt ist und zu den reichs­ten Regio­nen Deutsch­lands zählt, strahlt sie an vie­len Stel­len ange­nehme Ruhe aus – wie man das von so gro­ßen Städ­ten eigent­lich kaum kennt. Das ist nicht nur an den vie­len Gewäs­sern und in den Park­an­la­gen zu spü­ren, son­dern auch in den gepfleg­ten Vor­or­ten. Eine wei­tere Beson­der­heit von Ham­burg sind die Fleete (schiff­bare Kanäle), die an meh­re­ren Stel­len durch die Stadt füh­ren. Durch sie besit­zen etwa die Spei­cher­stadt, Welt­kul­tur­erbe der UNESCO, und die Als­terar­ka­den ein unver­wech­sel­ba­res Aus­se­hen. Die belieb­teste Sehens­wür­dig­keit Ham­burgs ist aber zwei­fel­los der Hoch­see­ha­fen. Rund um die­sen kön­nen die Air­bus-Werke, das U-Boot U-434 oder der bekannte Fisch­markt besucht wer­den. Auch mit ihren vie­len Thea­tern, Musik­clubs, Kon­zert­häu­sern und der Staats­oper hat die Stadt eine große Palette an Ver­an­stal­tun­gen zu bie­ten. [post_title] => HAMBURG [post_excerpt] => Die Han­se­stadt Ham­burg, nach Ber­lin die größte Stadt Deutsch­lands, wird auch „das Tor zur Welt” genannt. Die Stadt am Mün­dungs­trich­ter der Elbe, die auch ein eige­nes Bun­des­land ist, ist ein bedeu­ten­der Hafen- und Han­dels­platz in Europa. [post_status] => publish [comment_status] => closed [ping_status] => closed [post_password] => [post_name] => hamburg [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2020-07-21 13:46:40 [post_modified_gmt] => 2020-07-21 13:46:40 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://cooltours.web-erfolg.ch/?post_type=tour-item&p=3361 [menu_order] => 4 [post_type] => tour-item [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => [price] => 450 [start_date] => 2018-03-18 [term_slug] => mitteleuropa )[6] => WP_Post Object ( [ID] => 3368 [post_author] => 1 [post_date] => 2020-07-21 13:57:38 [post_date_gmt] => 2020-07-21 13:57:38 [post_content] =>

Internationale, geschichtsträchtige Halbinsel

Als Folge der his­to­ri­schen Umstände und auf­grund der natio­na­len Zuge­hö­rig­keit der Bevöl­ke­rung, ihrer authen­ti­schen Kul­tur, Spra­che und Tra­di­tion tei­len sich heute drei Län­der (Ita­lien, Slo­we­nien und Kroa­tien) das geo­gra­phi­sche Gebiet der Halb­in­sel Istrien. Die Bedeu­tung Istri­ens als west­lichste kroa­ti­sche Region liegt vor allem in ihrem Reich­tum an his­to­ri­schen Denk­mä­lern. Ob archi­tek­to­ni­sche Relikte der Grie­chen und Römer, mit­tel­al­ter­li­che Dör­fer oder städ­ti­sche Paläste aus vene­zia­ni­scher und habs­bur­gi­scher Zeit, stolze Kirch­türme oder wider­stands­fä­hige Bur­gen – auf Schritt und Tritt stößt man in Istrien auf bedeut­same his­to­ri­sche Zeug­nisse einer lan­gen Geschichte. Die Viel­fäl­tig­keit der Flora Istri­ens zeigt sich in Pal­men, Ole­an­der­bü­schen und Aga­ven, durch ange­legte Oli­ven­haine, Wein­gär­ten, Fei­gen­bäume und duf­tende Ros­ma­rin- und Laven­del­sträu­cher. Die Ver­ar­bei­tung vie­ler die­ser Pflan­zen wird auch in Schau­gär­ten bzw. Schau­be­trie­ben (z. B. Duf­töl­ma­nu­fak­tur) erleb­bar gemacht. Für Bade­be­geis­terte sind beson­ders das kris­tall­klare Was­ser und die traum­haf­ten Bade­buch­ten ein High­light. Die Nähe zu den umlie­gen­den euro­päi­schen Nach­bar­län­dern ist ein wei­te­rer Bonus, denn bereits nach weni­gen Stun­den Auto­fahrt erlebt man ein herr­li­ches Mit­tel­meer­fee­ling. [post_title] => ISTRIEN [post_excerpt] => Als Folge der his­to­ri­schen Umstände und auf­grund der natio­na­len Zuge­hö­rig­keit der Bevöl­ke­rung, ihrer authen­ti­schen Kul­tur, Spra­che und Tra­di­tion tei­len sich heute drei Län­der (Ita­lien, Slo­we­nien und Kroa­tien) das geo­gra­phi­sche Gebiet der Halb­in­sel Istrien [post_status] => publish [comment_status] => closed [ping_status] => closed [post_password] => [post_name] => istrien [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2020-09-29 09:21:29 [post_modified_gmt] => 2020-09-29 09:21:29 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://cooltours.web-erfolg.ch/?post_type=tour-item&p=3368 [menu_order] => 4 [post_type] => tour-item [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => [price] => 398 [start_date] => 2018-03-18 [term_slug] => mitteleuropa )[7] => WP_Post Object ( [ID] => 3375 [post_author] => 1 [post_date] => 2020-07-21 14:03:26 [post_date_gmt] => 2020-07-21 14:03:26 [post_content] =>

Die alte Hauptstadt des Königs

Die ehe­ma­lige Haupt­stadt ist eine der ältes­ten und schöns­ten Städte Polens und neben Prag und Buda­pest nicht umsonst ein sehr belieb­tes Rei­se­ziel in Mit­tel­ost­eu­ropa. 1978 wurde die Alt­stadt als erste in Europa zum UNESCO-Welt­kul­tur­erbe ernannt. Anders als die meis­ten pol­ni­schen Städte wurde Kra­kau im Zwei­ten Welt­krieg nicht zer­stört und bie­tet einen umfang­rei­chen Quer­schnitt von der Roma­nik bis zum Jugend­stil Euro­pas mit beson­ders vie­len Bau­denk­mä­lern aus der Gotik und Renais­sance. In der zweit­größ­ten Stadt Polens befin­den sich lan­des­weit bekannte Thea­ter, her­vor­ra­gende Museen und Gale­rien, Parks und Natur­schutz­ge­biete sowie unzäh­lige Cafés, Lokale und Restau­rants. Genie­ßen Sie den Aus­blick auf die tau­send­jäh­rige Stadt von ihrem Wahr­zei­chen aus, dem Wawel-Hügel, auf wel­chem sich das Königs­schloss und die Kathe­drale befin­den, und erkun­den Sie die bekann­ten Tuch­hal­len am gro­ßen Haupt­markt. Wer den Auf­stieg auf den Wawel-Hügel zur Kathe­drale gemeis­tert hat, bekommt neben einer tol­len Aus­sicht auf Kra­kau auch die Mög­lich­keit, sich einen Wunsch von der größ­ten Glo­cke Polens mit dem Namen „Zyg­munt“ erfül­len zu las­sen. So wird es zumin­dest von der Bevöl­ke­rung erzählt. Dem­nach hätte man nach Berüh­rung der Glo­cken einen Wunsch frei. [post_title] => KRAKAU [post_excerpt] => Die ehe­ma­lige Haupt­stadt ist eine der ältes­ten und schöns­ten Städte Polens und neben Prag und Buda­pest nicht umsonst ein sehr belieb­tes Rei­se­ziel in Mit­tel­ost­eu­ropa. [post_status] => publish [comment_status] => closed [ping_status] => closed [post_password] => [post_name] => krakau [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2020-09-29 09:34:50 [post_modified_gmt] => 2020-09-29 09:34:50 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://cooltours.web-erfolg.ch/?post_type=tour-item&p=3375 [menu_order] => 4 [post_type] => tour-item [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => [price] => 310 [start_date] => 2018-03-18 [term_slug] => mitteleuropa )[8] => WP_Post Object ( [ID] => 3385 [post_author] => 1 [post_date] => 2020-07-22 07:55:11 [post_date_gmt] => 2020-07-22 07:55:11 [post_content] =>

Heimelige Hauptstadt mit internationalem Flair

In der „heim­li­chen Haupt­stadt“ Deutsch­lands fin­det man fest­li­che und fürst­li­che Schön­heit aus der Gotik, Renais­sance, Barock­zeit und des Klas­si­zis­mus genauso wie urbane Moder­ni­tät, Bier­gar­ten­ge­sel­lig­keit und Metro­po­len­tur­bu­lenz, das größte Volks­fest der Welt und die ein­sams­ten Wan­der­mög­lich­kei­ten in der Umge­bung. Mün­chen hat den Anschluss an die Moderne in Wirt­schaft, Kunst und Kul­tur gefun­den, ohne dabei die Her­kunft und das „Hei­me­lige“ zu ver­lie­ren. Ihre glän­zendste Peri­ode hatte die Stadt im 19. Jahr­hun­dert, als Haupt­stadt des baye­ri­schen König­reichs. Die Mon­ar­chen lie­ßen Mün­chen mit prunk­voll bebau­ten Plät­zen, breit ange­leg­ten Alleen und groß­zü­gi­gen Park­an­la­gen erwei­tern. Ebenso ent­stan­den in den Jahr­hun­der­ten vor der Herr­schaft der Könige viele bedeu­tende Bau­werke, wie das Alte Rat­haus, die Kir­che St. Michael und die welt­weit bekannte Frau­en­kir­che, das bekann­teste Wahr­zei­chen der Stadt. Wei­tere Tou­ris­mus­ma­gne­ten sind die zahl­rei­chen Museen wie die Alte und Neue Pina­ko­thek und das Deut­sche Museum, das welt­be­rühmte Münch­ner Hof­bräu­haus und natür­lich die vie­len Ein­kaufs­stra­ßen. Neben der Viel­zahl an sehens­wer­ten Bau­wer­ken fin­den in Mün­chen auch viele inter­na­tio­nale Sport­ver­an­stal­tun­gen, Mes­sen und Kon­gresse statt, die Besu­cher*innen aus der gan­zen Welt anlo­cken. [post_title] => MÜNCHEN [post_excerpt] => In der „heim­li­chen Haupt­stadt“ Deutsch­lands fin­det man fest­li­che und fürst­li­che Schön­heit aus der Gotik, Renais­sance, Barock­zeit und des Klas­si­zis­mus. [post_status] => publish [comment_status] => closed [ping_status] => closed [post_password] => [post_name] => muenchen [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2020-09-08 11:11:06 [post_modified_gmt] => 2020-09-08 11:11:06 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://cooltours.web-erfolg.ch/?post_type=tour-item&p=3385 [menu_order] => 4 [post_type] => tour-item [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => [price] => 305 [start_date] => 2018-03-18 [term_slug] => mitteleuropa )[9] => WP_Post Object ( [ID] => 3393 [post_author] => 1 [post_date] => 2020-07-22 08:09:58 [post_date_gmt] => 2020-07-22 08:09:58 [post_content] =>

Magische goldene Stadt

Prag wird zurecht als die magi­sche Stadt an der Mol­dau bezeich­net. Seit dem Fall des Eiser­nen Vor­hangs darf die Gol­dene Stadt wie­der auf­blü­hen. Als Haupt­ader der Stadt schlän­gelt sich die Mol­dau von Nord nach Süd durch Prag und glänzt an man­chem Som­mer­abend im gol­de­nen Licht. Am bes­ten kann die Stadt vom Ufer und natür­lich auch vom Schiff aus bei einer Moldau­s­chiff­fahrt bestaunt wer­den. Die Pra­ger Burg thront oben auf dem Berg Hradschin und sollte unbe­dingt im Zuge eines Stadt­rund­gangs erkun­det wer­den. Das Gol­dene Gäss­chen ist zwar der Tou­ris­mus­ma­gnet schlecht­hin und daher ent­spre­chend über­lau­fen, aber trotz­dem sehens­wert. Die geschicht­li­chen und kul­tu­rel­len Schätze Prags erstre­cken sich auch auf andere Stadt­teile wie das Jose­fov – das ehe­ma­lige jüdi­sche Vier­tel mit sei­nen vie­len Syn­ago­gen und dem welt­be­kann­ten Alten Jüdi­schen Fried­hof. Über den Alt­städ­ter Ring und dem zen­tra­len Markt­platz der Stadt mit sei­nen sehens­wer­ten Gebäu­den kommt man wie­der zurück ans Mol­dau­ufer und zur Karls­brü­cke – mit ihren Figu­ren und einem herr­li­chen Blick auf den Hradschin und die Burg, die Haupt­at­trak­tion der Stadt. Auch der Besuch eines Schat­ten­thea­ters ist unbe­dingt zu emp­feh­len. Für grö­ßere Grup­pen ist eine Bus­an­reise kos­ten­güns­tig. Auch eine Zug­an­reise ist bequem und ent­spannt. [post_title] => PRAG [post_excerpt] => Prag wird zurecht als die magi­sche Stadt an der Mol­dau bezeich­net. Seit dem Fall des Eiser­nen Vor­hangs darf die Gol­dene Stadt wie­der auf­blü­hen. [post_status] => publish [comment_status] => closed [ping_status] => closed [post_password] => [post_name] => prag [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2020-09-03 10:32:39 [post_modified_gmt] => 2020-09-03 10:32:39 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://cooltours.web-erfolg.ch/?post_type=tour-item&p=3393 [menu_order] => 4 [post_type] => tour-item [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => [price] => 198 [start_date] => 2018-03-18 [term_slug] => mitteleuropa )[10] => WP_Post Object ( [ID] => 3401 [post_author] => 1 [post_date] => 2020-07-22 08:33:01 [post_date_gmt] => 2020-07-22 08:33:01 [post_content] =>

Schönes so nah

„Wien ist anders!“ Beson­ders viel­fäl­tig prä­sen­tiert sich die berühmte Stadt mit der gro­ßen Anzahl an inter­es­san­ten Plät­zen. Die Alber­tina, zahl­lose wei­tere Museen, der Ste­phans­dom, der Pra­ter, der Nasch­markt oder die Hof­burg machen Wien zu einer welt­weit ein­zig­ar­ti­gen Kunst-, Musik- und Kul­tur­stadt. Was einst mit dem Bau ers­ter Sied­lun­gen vor 4000 Jah­ren begann, wurde zu einem der schöns­ten Orte Euro­pas und zählt seit­her zu den meist­fre­quen­tier­ten Städ­te­rei­se­zie­len welt­weit. Die Stadt birgt unzäh­lige cha­rak­te­ris­ti­sche Beson­der­hei­ten, die einen Besuch unver­gess­lich machen. Sei es die Kaf­fee­haus­kul­tur und die all­seits bekannte Sacher­torte, der Wie­ner Pra­ter mit dem Rie­sen­rad oder das Neu­jahrs­kon­zert, wel­ches über die öster­rei­chi­schen Gren­zen hin­aus das neue Jahr ein­läu­tet. Auch bei schlech­tem Wet­ter wird einem in die­ser groß­ar­ti­gen Stadt mit Sicher­heit nicht lang­wei­lig! Bei Son­nen­schein lohnt sich ein Besuch im Tier­park Schön­brunn, an reg­ne­ri­schen Tagen gibt es zahl­rei­che sehens­werte Museen, wel­che ein brei­tes Spek­trum an inter­es­san­ten Aus­stel­lun­gen bie­ten. Ob man nun eine his­to­ri­sche Erkun­dungs­tour geplant hat, in die unter­ir­di­sche Welt der Kata­kom­ben abtaucht oder in den Nobel­ge­gen­den auf Shop­ping­tour geht – Öster­reichs Haupt­stadt hat für jeden Geschmack etwas zu bie­ten und ist immer einen Besuch wert. [post_title] => WIEN [post_excerpt] => „Wien ist anders!“ Beson­ders viel­fäl­tig prä­sen­tiert sich die berühmte Stadt mit der gro­ßen Anzahl an inter­es­san­ten Plät­zen. [post_status] => publish [comment_status] => closed [ping_status] => closed [post_password] => [post_name] => wien [to_ping] => [pinged] => [post_modified] => 2020-09-09 10:14:51 [post_modified_gmt] => 2020-09-09 10:14:51 [post_content_filtered] => [post_parent] => 0 [guid] => http://cooltours.web-erfolg.ch/?post_type=tour-item&p=3401 [menu_order] => 4 [post_type] => tour-item [post_mime_type] => [comment_count] => 0 [filter] => [price] => 210 [start_date] => 2018-03-18 [term_slug] => mitteleuropa ))
ab €310 / pro Person

Wer Lust auf Kul­tur und Szene hat, kann in Ber­lin aus einem fast unüber­schau­ba­ren Ange­bot wäh­len. Die Haupt­stadt Deutsch­lands ist ein Magnet für Intel­lek­tu­elle, Künst­ler*innen und Krea­tive und zu Recht eines der bedeu­tends­ten kul­tu­rel­len Zen­tren.

ab €65 / pro Person

Die slo­wa­ki­sche Haupt­stadt unweit der öster­rei­chi­schen Grenze ist vor allem für Grup­pen aus den angren­zen­den Bun­des­län­dern und Wien nur einen Kat­zen­sprung ent­fernt. Aber auch für Grup­pen aus ande­ren Bun­des­län­dern bie­tet sich ein Auf­ent­halt an.

ab €132 / pro Person

Die Haupt­stadt und größte Stadt Ungarns, wel­che einst zur Dop­pel­mon­ar­chie Öster­reich-Ungarn gehörte, hält eini­ges an Ähnlich­kei­ten zu Wien bereit. Dies betrifft die Archi­tek­tur sowie die Lebens­weise der Bewoh­ner*innen von Buda­pest.

ab €398 / pro Person

Rumä­nien liegt in Süd­ost­eu­ropa am Schwar­zen Meer und zählt ca. 19,8 Mio. Ein­woh­ner*innen. Das Land beher­bergt rund 3600 Tier­ar­ten und bie­tet Natur­lieb­ha­ber*innen eine nahezu gren­zen­lose Aus­wahl an Akti­vi­tä­ten.

ab €215 / pro Person

Graz ist eine sehr facet­ten­rei­che und bei­nahe schon medi­ter­ran anmu­tende Stadt. Dass sie nicht nur eine öster­rei­chi­sche Kul­tur­haupt­stadt ist, wurde spä­tes­tens bei der Ver­gabe des Titels „Genuss­haupt­stadt” fest­ge­stellt.

ab €450 / pro Person

Die Han­se­stadt Ham­burg, nach Ber­lin die größte Stadt Deutsch­lands, wird auch „das Tor zur Welt” genannt. Die Stadt am Mün­dungs­trich­ter der Elbe, die auch ein eige­nes Bun­des­land ist, ist ein bedeu­ten­der Hafen- und Han­dels­platz in Europa.

ab €398 / pro Person

Als Folge der his­to­ri­schen Umstände und auf­grund der natio­na­len Zuge­hö­rig­keit der Bevöl­ke­rung, ihrer authen­ti­schen Kul­tur, Spra­che und Tra­di­tion tei­len sich heute drei Län­der (Ita­lien, Slo­we­nien und Kroa­tien) das geo­gra­phi­sche Gebiet der Halb­in­sel Istrien

ab €310 / pro Person

Die ehe­ma­lige Haupt­stadt ist eine der ältes­ten und schöns­ten Städte Polens und neben Prag und Buda­pest nicht umsonst ein sehr belieb­tes Rei­se­ziel in Mit­tel­ost­eu­ropa.

ab €305 / pro Person

In der „heim­li­chen Haupt­stadt“ Deutsch­lands fin­det man fest­li­che und fürst­li­che Schön­heit aus der Gotik, Renais­sance, Barock­zeit und des Klas­si­zis­mus.

ab €198 / pro Person

Prag wird zurecht als die magi­sche Stadt an der Mol­dau bezeich­net. Seit dem Fall des Eiser­nen Vor­hangs darf die Gol­dene Stadt wie­der auf­blü­hen.

ab €210 / pro Person

„Wien ist anders!“ Beson­ders viel­fäl­tig prä­sen­tiert sich die berühmte Stadt mit der gro­ßen Anzahl an inter­es­san­ten Plät­zen.

You don't have permission to register