Seit 1999 bie­ten wir Sprach- und Kul­tur­rei­sen für Jugend­li­che an, um die­sen Mehr­wert des Rei­sens wei­ter­zu­ver­mit­teln. Durch unsere lang­jäh­rige Erfah­rung, die gute und wert­volle Zusam­men­ar­beit mit unse­ren Part­ner*innen vor Ort sowie die per­sön­li­che und indi­vi­du­elle Betreu­ung jeder Grup­pen­reise kön­nen wir Ihnen eine ein­zig­ar­tige Aus­wahl an hoch­qua­li­ta­ti­ven Rei­sen anbie­ten, die den Men­schen in den Mit­tel­punkt rücken und Ihren Bedürf­nis­sen und Vor­ga­ben mög­lichst genau ent­spre­chen.

Top
Image Alt

Sprachreisen & Projektreisen für Schulen in Graz, Steiermark, Österreich

Optimistisch ins neue Schuljahr

Die Erfahrung von Kontingenz und Beständigkeit

Das Schuljahr 2019/2020 war für die Schulen sowie für die ganze Welt eine Herausforderung auf vielen Ebenen. Auch wir als Reiseveranstalter wurden in den Sturm der Ereignisse hineingezogen. Unzählige Sprach- und Kultureisen konnten nicht durchgeführt werden oder wurden storniert. Während des Shut-Downs sind viele unserer Mitarbeiter*innen ins Home Office gegangen und trotz Kurzarbeit haben wir versucht, für die Lehrer*innen und Eltern immer erreichbar zu sein. In Zeiten, in denen sich die Situation beinahe täglich oder wöchentlich geändert hat, war es uns ein Anliegen, mit Ihnen auf dem jeweils letzten Stand der Information zu sein und die Rückabwicklungen so rasch und effektiv wie möglich zu gestalten.

Durch das Corona-Virus wurde uns verstärkt zu Bewusstsein gebracht, wie verletzlich Menschen und Systeme sind und dass – trotz aller Umsicht – Vorhaben und Planungen sich sehr schnell in Luft auflösen können. Wir sind Teil der Natur und haben neben Ihrer Schönheit und Großartigkeit auch mit den Gefährdungen und Unsicherheiten, die von ihr ausgehen, zu leben. Beide Seiten der Natur, die gewährende wie die gefährdende haben wir manchmal aus dem Blick verloren.

Cooltours will auch weiterhin bewegen

Mit Demut und gleichzeitig mit Stolz können wir sagen, dass wir diesen Sturm, der 2020 über uns alle hereingebrochen ist, einigermaßen gut überstanden haben: Es gibt uns noch und alle unsere Mitarbeiter*innen werden auch weiterhin für Sie da sein – in der gewohnten Qualität und in dem gewohnten Engagement. Denn auch wenn die mit dem Virus verbundenen Risiken in den Griff zu bekommen sein werden, gibt es noch viele andere Herausforderungen, denen wir uns als Mensch und als Gesellschaft zu stellen haben werden.

Im Wesentlichen sind wir fest davon überzeugt, dass Lehrer*innen und Schulen einen großen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen leisten können, wenn sie sich auf eine gemeinsame Reise begeben, die den Horizont erweitert, neue Kulturen und Sprachen erleb- und erfahrbar und dadurch die manchmal lähmende Schwerkraft des Gewöhnlichen überwindbar macht.

You don't have permission to register